BCAA-Aminosäuren-Athleten

Leucin – Eigenschaften und Bedarf

Die essentielle Aminosäure Leucin

Leucin ist eine von 21 Aminosäuren, die im Körper Proteine (Eiweiß) bilden und Nervenbotenstoffe herstellen können. Sie werden in drei Gruppen unterschieden:

  • unentbehrliche (essentielle Aminosäuren), die dem Körper über die Nahrung zugeführt müssen, das sind: Tryptophan, Lysin, Phenylalanin, Isoleucin, Leucin, Methionin, Valin, Treonin, Histidin
  • jene, die im Normalfall im Körper aus den essentiellen hergestellt werden. Zu ihnen gehören: Cystein, Arginin, Glutamin und Tyrosin. Entstehen Mängel z.B. durch Infekte, bei Krankheit, bei aktiven Sportlern oder Kindern, dann wird auch ihre Zuführung über die Nahrung erforderlich.
  • entbehrliche, die vom Körper aus den nichtentbehrlichen hergestellt werden können, dazu zählen: Alanin, Asparagin, Cystin, Glutaminsäure, Glyzin, Prolin, Serin

BCAA Bestseller Platz 1

Bei der Frage nach der Qualität von Eiweißprodukten geht es im BCAA Supplemente Test primär darum, dass die essentiellen Aminosäuren nach ihrer Verarbeitung noch vollkommen intakt und möglichst vollständig vorhanden sind und gut verdaut werden können, damit die Herstellung der weiteren Proteinstrukturen gewährleistet ist.

Selbst wenn nur eine von ihnen fehlt, greift der Körper die Depots in den Muskeln an und verbraucht die dort eingelagerten Reserven. So wird Muskelmasse abgebaut und der Stoffwechsel verschlechtert sich.

BCAA Bestseller Platz 2
 

Leucin – der besondere Energielieferant für den Muskelaufbau

Leucin, Valin und Isoleucin zählen zu den verzweigtkettigen Aminosäuren. Sie werden als BCAA (engl. Branched Chain Amino Acids) bezeichnet und sind Bestandteil diverser Supplemente für Leistungssportler oder zur Behandlung von Mangelerkrankungen. Leucin ist für den Schutz und den Aufbau von Eiweiß (Proteinsynthese) im Muskelgewebe und in der Leber zuständig. Es fördert die Fettverbrennung und sichert die Energiebereitstellung in Belastungssituationen, bei sportlicher Aktivität oder schwerer körperlicher Arbeit.

Die BCAA können den Appetit zügeln und gleichzeitig die Eiweißspeicherung im Körper stabil halten. Mit dem von ihnen erzeugtem Glykogen wird die Insulinausschüttung im Gleichgewicht gehalten. Leucin stimuliert die Ausschüttung von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse und wirkt stark anabol.

Natürliche Quellen für Leucin sind u.a.: Rindfleisch, Kuhmilch, Lachs, Hühnereier, Wallnüsse, Reis und Vollkornmehl. Mehr über weitere natürliche Lebensmittel mit BCAA erfahren.
 

Tagesbedarf und Darreichungsform von Leucin

Der Tagesbedarf liegt bei 1,2 Gramm pro Tag. Als Faustregel gelten 15mg pro Kilogramm Körpergewicht. In der Regel gelingt dies bei ausgewogener Ernährung. Bei starker muskulärer Belastung empfiehlt sich die zusätzliche Aufnahme mit einem Supplement. Die Nahrungsergänzungsmittel werden isoliert in Tablettenform oder als Protein-Powder-Gemisch, bzw. fertig gemischte Drinks angeboten. Ein guter Anlaufpunkt für den Onlinekauf von BCAA bietet der Andro Shop. Neben einer großen Produktpalette sind besonders die Preise interessant.

BCAA Bestseller Platz 3
 

Creatin gehört zu den beliebten Produkten, weil es in kurzer Zeit das Zellvolumen und die Muskelkraft sowie Ausdauer steigert. „Mehrkomponenten-Protein“, bestehend aus Caseinate (Proteinart aus Milcheiweiß), Wheyprotein (Molkeneiweiß) und Eiprotein in perfekter Ergänzung, hat eine hohe biologischer Wertigkeit, die weit höher liegt, als die eines rein pflanzlichen Eiweißes z. B. (Weizen-, Reis-, Erbsenprotein).

Für alle Supplemente gilt, dass sie mit ausreichenden Mengen Wasser und in mehreren Portionen über den Tag verteilt, bzw. im Zusammenhang mit sportlichen Trainingseinheiten eingenommen werden, damit die Mikrostoffe rechtzeitig dorthin transportiert werden, wo sich ihre Stoffwechselwirkung entfalten soll.

BCAA-Produktübersicht

* Amazon Partner-Link