BCAA-Aminosäuren-Athleten

Phenylalanin – Aufgaben und Wirkung

Phenylalanin ist eine essentielle Aminosäure, die der Körper zwar dringend braucht, aber nicht selber herstellen kann, weswegen diese von außen durch die Nahrung oder Supplemente zugeführt wurden muss.

Fairvital-Phenylalanin-Kapseln

Wozu braucht der Körper Phenylalanin?

Phenylalanin

Phenylalanin

Der Körper wandelt Phenylalanin in Tyrosin um, eine weitere essentielle Aminosäure zur Herstellung von Proteinen, Neurotransmittern wie Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin, und Schilddrüsenhormonen wie Thyroxin ud Trijodthyronin. Da die gebildeten Neurotransmitter die Stimmung positiv beeinflussen, wird teilweise die Einnahme von Phenylalanin zur Vorbeugung von Depressionen vorgeschlagen. Phenylalanin kann sich positiv auf Konzentration und Energieverfügbarkeit niederschlagen.

Unter die Symptome einer mangelnden Aufnahme fallen daher auch Energiemangel, Gedächtnisschwund, schlechte Laune und fehlender Appetit. Die empfohlene Tagesdosis beträgt je nachdem ob ein erhöhter Bedarf vorliegt oder nicht, 15-30 mg pro kg, was für einen ausgewachsenen Menschen etwa 1000-2500 mg täglich bedeutet.




Bei der Einnahme von Phenylalanin ist jedoch die Existenz von Phenylketonuria (PKU), einer seltenen Stoffwechselerkrankung, zu beachten. Betroffenen fehlt das benötigte Enzym, um Phenylalanin verwerten zu können und müssen deshalb die normalerweise durch diese Aminosäure hergestellen Thyroide gesondert einnehmen, sowie auf eine phenylalaninarme Ernährung achten.

 

Phenylalanin in Lebensmitteln

Phenylalanin wird in drei Arten aufgeteilt. L-Phenylalanin ist die natürliche Form der Aminosäure, wie sie in Proteinen zu finden ist; D-Phenylalanin wird im Labor nach Vorlage des natürlichen Vorbildes hergestellt und DL-Phenylalanin ist eine Kombination aus den beiden vorhergegangenen. Normalerweise lässt sich der Bedarf durch ausgewohne Ernährung decken.

Verzweigtkettige essentielle Aminosäuren oder als Abkürzung BCAA finden sich in allen proteinhaltigen Nahrungsmitteln. Durch den moderaten Verzehr von Fisch und Fleisch, also Rind, Geflügel und Schwein kann die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene meist problemlos erreicht werden. Aber auch die Proteine von Eiern, Milch und Milchprodukten wie Joghurt und Käse, als auch Sojaprodukten wie Tofu und bestimmte Nüsse und Samen enthalten die essentielle Aminosäure. Der künstliche Süßstoff Aspartam ist ebenfalls reich daran.

Phenylalanin-gegen-Depressionen

Phenylalanin wirkt gegen Depressionen


 

Aminosäuren als Nahrungsergänzung

Obwohl im Normalfall die Tagesdosis mit herkömmlicher Nahrungszufuhr zugeführt werden kann, ist es möglich, einen erhöhten Bedarf als Nahrungsergänzungsmittel zu decken. Die Gründe für einen erhöhten Bedarf sind vielfältig: So kann eine zusätzliche Gabe bei chronischen Schmerzen und chronischem Stress helfen und kann einen allgemeinen Mangel an essentiellen Aminosäuren ausgleichen, wie er beispielsweise bei falscher, einseitiger Ernährung entsteht.




Weiterhin können Konzentrationsprobleme und Stimmungsschwankungen ausbalanciert werden. Da Phenylalanin in weiterer Folge auch für die Melanin-Bildung verantwortlich ist, kann diese Aminosäure auch bei Störungen der Hautpigmentierung wie etwa Vitiligo, der Weißflecken-Krankheit, eingenommen werden. Auch bei Gewichtsreduktion sollen BCAAs unterstützen, da die Endprodukte der Aminosäure appetitzügelnd wirken.

Phenylalanin als Nahrungsergänzungsmittel ist meist in Kapsel- oder Tablettenform und in Zusammensetzung mit anderen Supplementen erhältlich. Einige der zahlreichen bekannten Supplementhersteller sind hierbei BioVea, Vital World, Peak, Higher Nature und Vitabay.

 
Phenylalanin-Fairvital-Kapseln-kaufen