BCAA-Aminosäuren-Athleten

Valin – Bedarf und Nutzen von Valin

Als Valin wird eine Aminosäure bezeichnet, die in allen wichtigen Proteinen vorkommt und essentiell ist. Der menschliche Körper kann Valin nicht selbst herstellen, daher ist er auf die Zufuhr durch die Nahrung angewiesen. Wie andere Aminosäuren auch ist Valin wichtig für die Ernährung von Muskulatur, weshalb Nahrungsergänzungsmittel mit Valin (wie auch Leucin und Isoleucin) besonders für Sportler interessant sind.

BCAA Bestseller Platz 1

Die Aminosäure ist nur mäßig wasserlöslich, kommt aber trotzdem als Bestandteil in vielen Eiweißdrinks und -shakes vor. In natürlichen Lebensmittel mit hohem Eiweißgehalt ist die essentielle Aminosäure ebenfalls enthalten:

Hühnerei, Kuhmilch, ungeschälter Reis und Lachs haben einen relativ hohen Anteil an Valin innerhalb der essentiellen Aminosäuren (prozentual gerechnet auf 100 g des rohen Lebensmittels), aber auch in Maisvollkornmehl, Rindfleisch, Hähnchenbrust, Weizenvollkornmehl und Walnüssen kommt die Aminosäure vor.

 

Aufbau von Eiweiß, Ernährung der Muskulatur

Valin wird als Baustein für Proteine im Körper verwendet, ist also an der Neubildung von Zellen maßgeblich beteiligt. Wer gezielt Muskulatur aufbauen will, Krafttraining betreibt, braucht Valin. Generell wird Valin bei unzureichender Zufuhr durch die Ernährung vom Körper aus vorhandenem Gewebe abgezogen.

Wer also aus irgendeinem Grund eine eiweißarme Diät macht, zuwenig Proteine zu sich nimmt oder Ausdauersport betreibt, läuft Gefahr, dass der Körper irgendwann beginnt, vorhandenes Muskelgewebe abzubauen, um an die darin vorhandenen Valinreserven zu kommen.

BCAA Bestseller Platz 2
 

Im Abbau von Proteinen im Körper entsteht Succinyl-CoA, die im Citratzyklus zum Auffüllen benötigt werden.

Als Citratzyklus bezeichnet man eine Stoffwechselreaktionskette zur Gewinnung von Energie für aerobe Zellen, also Zellen, die Sauerstoff benötigen.

Vereinfacht ausgedrückt: Nicht nur Kraftsportler sollten auf eine ausreichende Zufuhr achten, sondern eben auch Ausdauersportler und Menschen, die Tätigkeiten mit hohem Kraftaufwand über einen längeren Zeitraum ausüben. Denn wenn nicht ausreichend Valin über die Nahrung zugeführt wird, greift der Körper zum Energiegewinnung das eigene Gewebe an.

 

BCAA für Sportler und gesundheitlich Angeschlagene

Einige Eiweiß-Supplements für Sportler aller Klassen werden oft als BCAA-Supplements bezeichnet. BCAA, das sind die essentiellen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und L-Valin, die eben für Ernährung der Muskulatur benötigt werden.

L-Valin ist die Form der Aminosäure, die für die menschliche Ernährung interessant ist – andere Formen haben industrielle Bedeutung. L-Valin ist nicht nur in BCAA-Supplements enthalten, sondern auch in Flüssignahrung, die Menschen in der Genesungsphase nach Krankheiten erhalten.

Denn die Aminosäure macht außerdem widerstandsfähig gegen Infektionen und Stress. Ein Mangel an L-Valin hat dementsprechend Anfälligkeit für Infektionen und Reizbarkeit, Kopfweh und Verspannungen als Stressreaktionen zur Folge.

Wenn man nun bedenkt, dass 100 g Rindfleisch 1055 mg Valin enthalten und das etwa 5 % des Tagesbedarfs eines ausgewachsenen Mannes entspricht, wird schnell klar, warum ein valinhaltiges Nahrungsergänzungsmittel für Leistungssportler Sinn macht.

BCAA Bestseller Platz 3
 

Vor, nach oder während des Trainings?

Verschiedene Hersteller bieten ganz unterschiedliche Supplements an. L-Valin in reiner Form gibt es beispielsweise von Hecht Pharma als 500 mg Kapseln, und dieser Hersteller empfiehlt die Einnahme von 3 mal 3 Kapseln täglich. Alle für Sportler relevanten Proteinbestandteile können von diesem Hersteller einzeln in Kapselform bezogen werden.

Kombinierte Kapseln und Eiweißpulver (mit Isoleucin und Leucin) stellt Scitec Nutrition her, hier ist die Einnahme abhängig von der Höhe der BCAA Dosierung der Kapseln – es gibt ganz viele unterschiedliche Produkte.

Wer synthetisch hergestellte Aminosäuren ablehnt, findet Produkte aus Soja oder Casein, Hühner- oder Milcheiweiß. Veganer finden Supplements ganz ohne tierische Bestandteile. L-Valin wird ohnehin in den meisten Fällen synthetisch gewonnen. Soja-Produkte sind eine Alternative dazu, wenn es keine reines L-Valin sein soll.

Unterschiedliche Geschmacksrichtungen bei löslichen Pulvern gibt es durchaus, am häufigsten findet man Schokolade, Vanille und Erdbeere. Eiweißpulver * werden meist einmal täglich in Wasser oder Milch gelöst getrunken, spezielle Empfehlungen zum Verzehr unmittelbar nach dem Training oder vor dem Nachtschlaf gibt es aber auch.

Eine Überdosierung sollte auf jeden Fall vermieden werden, da sind sich alle Hersteller einig.

BCAA-Produktübersicht

* Amazon Partner-Link