BCAA-Aminosäuren-Athleten

BCAA Wirkung beim Ausdauer- und Kraftsport

Heute kommt es zunehmend zu Mangelerscheinungen durch eine zu geringe Proteinzufuhr. Das liegt daran, dass sich die meisten Menschen heute sehr kohlenhydratreich ernähren. Insbesondere für Sportler, die Muskeln aufbauen und erhalten wollen oder ihre Kondition verbessern wollen, kann eine eiweißarme Ernährung äußerst hinderlich sein.

Frey-Nutrition-Anabolic-BCAA
 

Um von der positiven BCAA Wirkung für das Training zu profitieren, sollte daher auf eine proteinreiche Lebensweise mit ausreichend Fleisch, Fisch, Geflügel und Hülsenfrüchten geachtet werden. Da es aber oft schwer fällt, den Bedarf eines Leistungssportlers durch eine ausgewogene Ernährung allein zu decken, gibt es heute wirksame Präparate mit der empfohlenen Menge an BCAA.




Wie helfen Leucin, Isoleucin und Valin?

Wirkung Aminosaeuren beim Sport

Positive Wirkung von BCAA

Doch wie können Leucin, Isoleucin und Valin (BCAA) den Sportler genau bei seinen Zielen unterstützen? Zum einen sind diese proteinogenen Aminosäuren an der Proteinbiosynthese, also der Neubildung von Proteinen in den Zellen, maßgeblich beteiligt. Durch den Zuwachs an Proteinen können verstärkt Muskeln gebildet werden. Daneben schüttet der Körper durch die Zufuhr von BCAA gehäuft Wachstumshormone aus, wozu auch das Testosteron gehört.

Durch die höhere Konzentration an Testosteron im Körper können die Muskeln schneller und effektiver aufgebaut werden. Für Ausdauersportler und Kraftsportler ist es wichtig, möglichst lange fit zu bleiben. Die BCAA Wirkung kann dem Körper helfen, die Ermüdung zu verzögern bzw. zu verhindern, indem sie dem Körper Energie liefern, obwohl ein Mangel an energiespendenden Kohlenhydraten fehlt. Zudem kann die Leistung des Sportlers gesteigert werden, weil die BCAA dazu dienen, Glukose länger in den Muskeln zu speichern.

Besonders Isoleucin und Valin wandeln sich aktiv in Glukose um. Nicht nur der Aufbau Muskelmasse gilt als BCAA Wirkung, sondern gleichzeitig führt die angekurbelte Energieverbrennung zu einer verstärkten Reduzierung von Körperfett. Auch nach dem Training spielen die bcaas eine immense Rolle bei der Muskelerhaltung. Sie können aktiv den Muskelabbau verzögern bzw. verhindern. Bei einer Unterversorgung ist eine Zufuhr durch Nahrungsergänzungsmittel daher sehr sinnvoll. So sorgen Sie für eine korrekte BCAA Einnahme, um Ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Ihr Immunsystem zu stärken. Supplemente sind als BCAA Kapseln und BCAA Pulver verfügbar.

 

BCAA Wirkung auf Gehirn, Stoffwechsel und Immunsystem

BCAA Wirkung Gehirn

BCAA haben positive Auswirkungen auf das Gehirn

Viele Sportler schätzen die unterstützende BCAA Wirkung von Leucin, Isoleucin und Valin bei intensiven Trainingseinheiten, doch wie genau wirken sich die essentiellen Aminosäuren auf unseren Körper aus? Zum einen fördern BCAA die wesentlichen Funktionen des Gehirns, indem sie dafür sorgen, dass sich die Reaktionszeit verkürzt und das Gehirn langsamer ermüdet. Dies ist etwa für Ballsportarten wichtig, wo eine schnelle Reaktion und eine absolute Fitness gefordert werden. Insbesondere gewinnen die proteinogenen Aminosäuren mit zunehmendem Alter an Bedeutung, wenn die Gehirnleistungen nach und nach abnehmen.




Die BCAA erhöhen die Produktion von Botenstoffen zum Gehirn und beteiligen sich an der Synthese von wichtigen Glutamaten. Mentale und physische Leistungen können durch die ausreichende Zufuhr der Aminosäuren so auch mit wachsendem Alter erhalten bleiben. Die BCAA wirken sich zudem äußerst positiv auf den Stoffwechsel aus. Durch ihre antikatabole Funktion bewahren die BCAA den Körper vor dem Muskelabbau.

Sie kurbeln den Stoffwechsel an und führen dadurch zu einer erhöhten Fettverbrennung. Der Sportler bekommt durch den angeregten Stoffwechsel einen zusätzlichen Schub von Fitness und Energie. Ein intensives Training kann den Körper schnell anfällig für Immunkrankheiten machen, da die nötige Kraft fehlt, um die Krankheitserreger abzuwehren. Auch dem steht die BCAA Wirkung aktiv entgegen, indem sie den Glutaminhaushalt aufrecht erhalten und zusammen mit dem Glutamin das Immunsystem gegen Viren schützen.